Kultur : Frankfurter Experimenta: Das Programm der Experimenta 2001

"Hamlet" vom Schauspiel Hannover in der Regie von Nicolas Stemann eröffnet am 1. Mai die 7. Frankfurter Experimenta. Auf dem Programm stehen: die jüngste Produktion der Berliner Schaubühne, Caryl Churchills "In weiter Ferne" (Regie Falk Richter), Stefan Bachmanns "Sturm" aus Basel und "Rave" vom Schauspielhaus Zürich (Regie Christina Paulhofer). Tschechow-Inszenierungen kommen aus Hamburg ("Die Möwe", Regie Stefan Pucher) und Hannover ("Der Kirschgarten, Regie Luk Perceval). Zwei Mal ist Sarah Kanes "Gier" zu sehen, in der Inszenierung des Basler Theaters und Thomas Ostermeiers Schaubühnen-Version. Die Frankfurter Lokalmatadoren vom TAT zeigen Tom Kühnels "Ring des Nibelungen" sowie Robert Schusters "Europa". Die Experimenta endet am 2. Juni mit einer Arbeit von Nicolas Stemann - "Ich und Politik: Fischler - Mahler - Merz".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben