Kultur : FREILUFTKINO

Cinema Jenin: Nach der Stille

2002 tötet sich der 24-jährige Shadi in einem Restaurant in Haifa. Bei diesem Selbstmordattentat reißt er auch den Friedensaktivisten Dov mit in den Tod. Der Dokumentarfilm „Nach der Stille“ zeigt die unterschiedlichen Lebenssituationen beider trauernder Familien: die palästinensischen Eltern und Geschwister, die im Flüchtlingslager Jenin leben, und die israelische Witwe, die versucht, den Weg ihres verstorbenen Ehemanns fortzuführen. In Anwesenheit der Filmemacher Stephanie Bürger und Jule Ott.

21.45 Uhr, 6,50 Euro

Freiluftkino Kreuzberg, Hof Bethanien, Mariannenplatz 2, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar