Kultur : FREUNDSCHAFTSGESCHICHTE

Dialog mit meinem Gärtner

Daniela Sannwald

Ein schönes, altes Landhaus in der Nähe von Paris – das ist der Wohnsitz des „Klecksers“, wie sein Gärtner den Maler nennt. Die beiden sind alte Schulfreunde, die sich nun auf eine Anzeige des Malers hin wieder begegnen: Während ein wunderbarer Gemüsegarten entsteht, freunden die beiden sich erneut an, erzählen von ihren unterschiedlichen Lebensweisen und gewinnen, trotz aller Verschiedenheit, Vertrauen zueinander. Mit freundlichem Pragmatismus kommentiert der Gärtner des Malers Umtriebe, der seinerseits erstaunt und mitunter amüsiert Einblicke in den Alltag des Freundes nimmt. Die beiden Männer sind Mitte 50, gestanden und lebenserfahren, und sie reden und reden, während der Film auf sein nicht sehr dramatisches, aber doch tragisches Ende zusteuert. Heiter-melancholischer Buddy-Film à la Française. Daniela Sannwald

„Dialog mit meinem Gärtner“, F 2007, 109 Min., R: Jean Becker,

D: Daniel Auteuil, Jean-Pierre Darroussin, Fanny Cottencon

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben