Kultur : Friedenauer Kammerkonzerte: Sonatenreise durch sechs Länder

20 Uhr: Friedenauer Kammerkonzerte[Schöneber]

Am Anfang stand die "Barocksuite" des israelischen Komponisten und Cembalisten Uri Rom. Um diese Bach-Hommage herum komponierten Rom und Bernhard Forck, Konzertmeister der Akademie für Alte Musik, ein Programm, das die Zweideutigkeit der Gattungen Suite und Sonate sinnfällig macht. Zu hören ist eine embryonale Form der Sonate in den Einsätzern der Österreicher Johann Heinrich Schmelzer und Gottlieb Muffat. Bei dem Italiener Marco Uccelini ähnelt die Sonate einer instrumentalen Opernszene, bei Matthew Locke und Bach überlappen sich Sonate und Suite heillos. Jean-Marie Leclair schließlich präsentiert sie in perfekt ausgewachsener Form. So entsteht ein Panorama der Violin-sonate, das 100 Jahre Barockmusik und sechs Länder umspannt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben