Kultur : Friseurtermin

Forum (1): „Brasileirinho“, der neue Mika Kaurismäki

-

Der Anfang: Ein Boot im Sonnenuntergang, Kurs auf Rio, im Hintergrund Gitarren. Das Ende: Spielende Kinder, Sonnenuntergang, im Hintergrund Gitarren. Schon verstanden: Mika Kaurismäki, Bruder des gefeierten Aki Kaurismäki, wollte wieder mal sein Faible für brasilianische Musik in einen Dokumentarfilm verwandeln. Sein erster Anlauf 2002 führte zu „Moro No Brasil“, einem Reisebericht, aus dem Überwältigung sprach. „Brasileirinho“ konzentriert sich auf den Choro, eine Musik mit großer Tradition. Doch daran hat Kaurismäki kaum Interesse. Lieber zeigt er Jamsessions, langatmige Konzertausschnitte, Interviews im Gitarrenladen und beim Friseur. Das erinnert an „Buena Vista Social Club“, transportiert aber nur halb so viel Stimmung. „Beim Choro geht es um Leidenschaft“, sagt ein Musiker. Na so was!voelz

Heute, 18.30 Uhr (Delphi); morgen, 12.30 Uhr (Arsenal) und 21.30 Uhr (Cinestar 8); 14.2., 20.45 Uhr (Colosseum)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben