• Für dich hab ich Falkplanfalten gelernt Rechts leben, links abbiegen: eine theatralische Busfahrt durch Berlin

Kultur : Für dich hab ich Falkplanfalten gelernt Rechts leben, links abbiegen: eine theatralische Busfahrt durch Berlin

NAME

Die Invasion der Reisebusse: Sie blockieren Unter den Linden den Autofluss, parken den Radweg am Potsdamer Platz zu und sorgen am Hackeschen Markt für Verkehrschaos. Eine Stadtrundfahrt mit Ersatzverkehr 2002 ist anders. Die Stadtführerin beginnt ihren Vortrag, verhaspelt sich, lacht hysterisch – und während sie noch die Sehenswürdigkeiten beschreibt, fährt der Bus bereits durch innerstädtische Wüsten. Berlin von seiner hässlichsten Seite: Mietskasernen in Einheitsgrau, die Brachlandschaft am Glaswerk Stralau, verlassene Plattenbauten mit gähnenden Fenstern. „Wir hätten links abbiegen müssen!“, raunt die Stadtführerin dem Fahrer zu. Sie läuft auf die Straße, orientierungslos in dem vom Wind zerfledderten Falkplan suchend, aufmunternd in Richtung Rückscheibe winkend. Der Bus fährt los, sie rennt hinterher, Autos bleiben stehen, Radfahrer kehren um. Ein Mann, in Mullverbände gewickelt, stürmt in den Reisebus, berichtet von seinem gescheiterten Leben und sexuellen Vorlieben. „Tja, meine Damen und Herren – das ist Berlin!“ Ein zweiter Mann besteigt den Bus mit einer Heimorgel, quietscht mit einem Luftballon, entwirft Zukunftsvisionen: Von der Prominenz, die ins Umland zieht und eine Vorstadtmentalität entwickelt, von Innenstädten, die sich in Fußgängerzonen und Geisterstädte verwandeln. Die von den Sophiensälen koproduzierte Fahrt beginnt als Sightseeing-Tour und wird zur grotesken Irrfahrt. Eine Magical Mystery Tour durch den vergessenen Hinterhof der Berliner Stadtfassade. Denise Dismer

Treffpunkt am Schlossplatz, wieder heute und morgen, sowie 9.-11. Juli., 20 Uhr 30.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben