Fundstücke zum Jahreswechsel : Jetzt schlägt’s 2013!

365 Tage mit der Gruselziffer 13? Kein Grund, nun ein Jahr lang durchzuzittern. Denn die Dreizehn ist mal stark, mal witzig, mal wild – und bringt sogar Glück. 13 Fundstücke aus Kunst und Alltag.

von
Gleich rollt die Kugel. Sie hat ein Ziel. Aber nicht vergessen: Es ist nur ein Spiel.
Gleich rollt die Kugel. Sie hat ein Ziel. Aber nicht vergessen: Es ist nur ein Spiel.Foto: Gerald Beyer Fotolia

„Die Wilde 13 ist eine gefährliche Bande von Piraten, die mit ihrem Segelschiff die Weltmeere unsicher machen. Sie entführen Prinzessin Li Si und verkaufen sie an Frau Mahlzahn. Sie wohnen in dem Land, das nicht sein darf. Beim Abzählen ihrer Mannschaftsstärke ist der Wilden 13 ein kleiner Fehler unterlaufen. In Wirklichkeit sind sie nur zwölf Piraten: Antonio, Emilio, Fernando, Ignazio, Ludowico, Maximiliano, Nikolo, Rudolfo, Sebastiano, Theodoro, Ulrico, Xaverio.“

Wer mit dem Universum des Jim Knopf nicht gar so vertraut ist, läuft Gefahr, schon bei der Lektüre des Personenverzeichnisses von Jim Knopf und die Wilde 13 ganz wuschig im Kopfe zu werden. Andererseits bemüht sich Wikipedia auch hier, bei der Ausleuchtung von Michael Endes labyrinthischem Kinderbuchklassiker, wie stets verdienstvoll um Klarheit. Die „Wilde 13“ also, lernt man, entführt Kinder und verkauft sie an den mageren Volldrachen mit Namen Frau Mahlzahn, welchselber in der Alten Straße 133 in Kummerland eine reichlich schwarzpädagogische Schule betreibt.

Noch Fragen? Lieber furchtlos die Auffassung vertreten, dass es nie ein Zuviel an Fantasie geben kann. Und ebenso furchtlos der 13, der eindeutig wilden, entgegentreten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben