Gala : Chinesische Kultur auf Tournee

Während einer Europatournee wollen Auslandschinesen Aspekte ihrer Kultur zeigen. Besonders jene, die im Reich der Mitte unterdrückt werden.

DuisburgDie Gruppe "Shen Yun" wird ihre zweimonatige Gala am 13. Februar im Duisburger Theater starten. Heute wurde das Projekt vom Fernsehsender New Tang Dynasty Television (NTDTV) vorgestellt. Sprecherin Yiyuan Zhou sprach von zahlreichen Auftritten in deutschen und europäischen Städten, darunter Frankfurt (16./17.2.), Hamburg (17.3.), Berlin (14. bis 16. 3.), London, Paris, Wien, Prag und Stockholm.

Mit Tanz- und Musikdarbietungen werde ein Streifzug durch die 5000-jährige Geschichte des Landes gezeigt, sagte Zhou. Dabei werde auch Wert auf spirituelle und religiöse Aspekte gelegt, die keinen Platz in den von der chinesischen Regierung gezeigten offiziellen Darbietungen fänden. Auftritte in China selbst seien für die Gruppe bislang aus diesem Grund nicht möglich.

"Verschneite Berge, weißer Lotus"

Bei der Show der Gruppe, die bislang nur in Amerika präsentiert wurde, werden etwa Choreographien traditioneller chinesischer Stücke gezeigt mit Titeln wie "Verschneite Berge, weißer Lotus" oder "Die Hofdamen der Mandschurei". Dabei sei besonderer Wert auf eine originalgetreue Inszenierung, historische Kostüme sowie auf traditionelle Instrumente gelegt worden. Dem westlichen Zuschauer werde der Zugang durch Erläuterungen und Übersetzungen der Texte ermöglicht.

Veranstalter der Gala ist der in New York ansässige Sender NTDTV, der sich aus Spendengeldern und Werbeeinnahmen finanziert. Über Satellit ist der Sender in Nordamerika, Europa, Australien, Asien und auch in China zu empfangen. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar