Gastspiel : Katharina Wagner inszeniert "Tannhäuser" auf Gran Canaria

Auf Gran Canaria, weitab vom Grünen Hügel in Bayreuth, führt Richard Wagners Urenkelin Katharina Wagner im Juli 2009 den "Tannhäuser" auf. Für eine geplante Zusammenarbeit mit der Deutschen Oper Berlin hat die Regiesseurin jedoch keine Zeit.

Zwei Wochen vor Beginn der Bayreuther Festspiele 2009 wird die designierte Festspiel-Leiterin Katharina Wagner eine Inszenierung der Oper „Tannhäuser“ ihres Urgroßvaters Richard Wagner auf Gran Canaria herausbringen. Nur drei Mal, am 11., 14. und 17. Juli, ist das Werk im „Teatro Perez Galdos“ von Las Palmas zu erleben. Stephen Gould singt die Titelpartie, Evelyn Herlitzius die Elisabeth, Ricarda Merbeth die Venus. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Pedro Halffter, dem Chefdirigenten des „Orquesta Filarmónica de Gran Canaria“. Da in Bayreuth in dieser Saison keine neue Produktion anstehe, sei es durchaus machbar, dass Katharina Wagner in der heißen Phase vor der Eröffnung am 25. Juli nicht auf dem Grünen Hügel präsent sei, hieß es auf „Tagesspiegel“-Nachfrage bei den Festspielen.

Eine für April 2009 an der Deutschen Oper Berlin geplante Inszenierung von Ottorino Respighis „Marie Victoire“ hatte die Regisseurin mit Hinweis auf ihren knappen Terminplan allerdings im September zurückgegeben. Von der Deutschen Oper war dies als Absage bewertet worden, Katharina Wagner jedoch verwies darauf, dass sie keinerlei rechtliche Verpflichtung gegenüber dem Haus eingegangen sei, weil sie den ausgefertigten Regievertrag noch nicht unterschrieben hatte. Respighis 1912 komponierte Revolutions-Oper wird nun von Johannes Schaaf inszeniert. F. H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben