Kultur : Gedenk-Termine

-

Über Erinnern in der Spaßgesellschaft diskutiert heute die KonradAdenauer-Stiftung (13 Uhr) . LoveParade-Guru Dr. Motte und Kabarettist Arnulf Rating laden am Tag der UN-Debatte „zum Bericht der UN-Inspektoren, am Tag der Erinnerung an die Befreiung von Auschwitz“ unter dem Slogan Make law, not war!!! die Presse ins Tempodrom (12 Uhr) . Im WillyBrandt-Haus werden unter dem Titel Uns hat keiner gefragt „Positionen der dritten Generation zur Bedeutung des Holocaust" diskutiert (19 Uhr) . Und im Centrum Judaicum fragt die DeutschIsraelische Gesellschaft nach der Bedeutung der Shoah für die Überlebenden und deren Nachkommen (20 Uhr) . Wie eine Zivilisation sich zum Vernichtungsapparat entwickelt, zeigt eine Vortragsreihe über Opfer nationalsozialistischer Verfolgung in der Saarländischen Landesvertretung. Es soll dort um Katholiken (28.1., 18 Uhr), Sterilisierte, Homosexuelle und soziale Randgruppen gehen, die ermordet wurden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben