Kultur : Gefechte um die klassische Moderne

Großer Publikumsandrang herrschte gestern nachmittag bei der Galaauktion der Villa Grisebach mit 78 bedeutenden Werken des 19.und 20.Jahrhunderts in der Fasanenstraße.Der Schwerpunkt des Angebots lag wie gewohnt bei der klassischen Moderne, insbesondere des deutschen Expressionismus.Allein von Emil Nolde gelangten neun Aquarelle sowie ein auf mindestens 700 000 DM geschätztes Ölbild von 1918 zum Aufruf.Max Pechstein war unter anderem mit den "Kurenkähnen in der Bucht" von 1912 und einem exotischen Frauenbildnis aus dem Jahr 1920 vertreten, die beide auf 600 000 DM taxiert waren.Den höchsten Schätzpreis jedoch besaß mit einer Million Mark ein spätes Selbstbildnis von Lovis Corinth, das der Künstler 1922 anläßlich seines 64.Geburtstages malte.Andy Warhols "Friedrich der Große" von 1986 war mit einer Taxe von 600 000 DM das Glanzstück der zeitgenössischen Kunst.(Ausführlicher Bericht folgt.) MK

0 Kommentare

Neuester Kommentar