Kultur : Geht William Forsythe nach Hellerau?

-

Im Festspielhaus Hellerau am Rand von Dresden soll ein Europäisches Zentrum der zeitgenössischen Künste entstehen. Mit der Konzeption wurde der scheidende Intendant der Deutschen Oper Berlin und Chef des Dresdner Zentrums für zeitgenössische Musik, Udo Zimmermann, beauftragt. Nach den Vorstellungen Zimmermanns soll Hellerau „wieder zu einem geistigen Ort für die Avantgarde, zu einem Ort des Risikos und der künstlerischen Utopie“ von weltweitem Ruf werden. Das Festspielhaus entstand 1911/12 nach Plänen von Heinrich Tessenow und avancierte zum Zentrum der Avantgarde in der Weimarer Republik. Nach den Vorstellungen Udo Zimmermanns sollen bekannte Künstler aus dem In und Ausland für die einzelnen Sparten des „Europäischen Zentrums“ stehen. Für den Tanz könne das der bisherige Frankfurter Ballett- Intendant William Forsythe sein. Nach Zimmermanns Plan könnte das bisher erst in Teilen sanierte Festspielhaus 2006 als „Europäisches Zentrum“ öffnen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben