Kultur : Gendarmenmarkt: Klangkaskaden

15.30 Uhr: Konzerthaus am Gendarmenmarkt[T],Mitte[T]

"Wer Mussorgskys Bilder einer Ausstellung in der Klavier- oder Orchesterfassung kennt, wird ein völlig neues Stücke entdecken." Neugierigen Hörern verspricht Konzerthaus-Organist Joachim Dalitz ein besonderes Erlebnis, denn Oskar Blarrs Transkription des beliebten Klavierbilder-Zyklus reizt die Möglichkeiten der großen Jehmlich-Orgel voll aus. Die monumentalen Kaskaden des "Großen Tors von Kiew" wirken im Tutti des Rieseninstruments noch monumentaler. Erzählende Feinheiten wie das Gezirpe der Küchlein in ihren Eierschalen gewinnen Plastizität durch den Farbenreichtum der einzelnen Register. Als Einstimmung auf den effektvollen Mussorgsky spielt Dalitz unter anderem die ernste h-Moll-Fuge von Bach.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben