Kultur : Georg-Kolbe-Museum: Schleudersitze für Politiker

Bis 9.9.[Charlot],Di-So 10-17: Georg-Kolbe-Museum[Charlot]

Stefan Wewerka hatte genug von rein funktional gestalteten Möbeln im Bauhausstil. Nach seinen Experimenten mit Stühlen aus Gummi, begann er Holzstühle zu zerlegen, um sie anschließend wie eine Collage neu

zusammenzusetzen. Seine asymmetrisch verformten Stühle biegen sich zur Seite oder stehen auf drei Beinen. Diese schrägen Stuhlskulpturen sind das Markenzeichen Wewerkas, dessen Möbelentwürfe und Zeichnungen in der Ausstellung "Wewerka - Tradition einer Künstlerfamilie" im Zentrum stehen. Arbeiten von Stefan Wewerka sind Skulpturen und Zeichnungen seines Vaters, Onkels und Sohnes gegenübergestellt, die Aufschluss über die Wurzeln des unkonventionellen Künstlers geben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben