Kultur : Gershom Shaked gestorben

-

Der Literaturwissenschaftler und Schriftsteller Gershom Shaked ist in Tel Aviv bei einer Herzoperation im Alter von 77 Jahren gestorben. Shaked wurde am Freitag beigesetzt, die Trauerrede hielt der Schriftsteller Abraham B. Jehoschua. „Shaked war ein Grenzgänger zwischen europäischer Tradition und hebräischer Moderne“, würdigte Thomas Sparr, Stellvertretender Verlegerischer Leiter des Suhrkamp Verlags, den Verstorbenen. Hauptwerk Shakeds ist seine „Geschichte der modernen hebräischen Literatur – Prosa von 1880 bis 1980“ (1996). Im neuen Jahr wird der einzige Roman des Autors, „Immigranten“, auf Deutsch erscheinen. Shaked, 1929 in Wien geboren, kam 1939 nach Palästina. Er lehrte israelische Literatur an der Hebräischen Universität Jerusalem. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar