Kultur : Getty bezahlt Berliner Watteau-Katalog

-

Die Sammlung französischer Malerei des 18. Jahrhunderts der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten BerlinBrandenburg soll erstmals seit 100 Jahren in einem Katalog präsentiert werden. Möglich wurde das Projekt, das bis 2007 abgeschlossen sein soll, dank einer Zuwendung der Getty-Stiftung in Los Angeles. Die Schlösserstiftung besitzt neben Paris, London und Sankt Petersburg eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen französischer Gemälde aus jener Zeit. Sie geht zurück auf die Sammlung Friedrichs des Großen. Zu den 220 Bildern zählen Meisterwerke wie „Das Firmenschild des Kunsthändlers Gersaint“ (1720) von Antoine Watteau (1684-1721), das im Schloss Charlottenburg zu sehen ist. Watteau, Nicolas Lancret und Jean-Baptiste Pater sollen im Zentrum der Forschung stehen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar