Kultur : Glanz toll

Für einen guten Zweck: zehn Jahre Galerie Listros.

Constanze Musterer

An den Wänden stapeln sich Holzboxen, in der Mitte präsentiert eine Videoarbeit jedes dieser Objekte noch einmal für sich. Ein sachliches wie sinnliches Porträt: 2003 begann die Initiative Listros mit der engagierten Ausstellung „Dream in a box“ in der Galerie Eva Poll und demonstrierte Unterstützung. Listros heißt „glänzend machen“ und bezieht sich auf junge Schuhputzer in Äthiopien, die arbeitend ihre Schulausbildung finanzieren.

In Berlin wurde die Schuhputzbox zur Metapher und Listros ein Verein mit Galerie, deren Ausstellungen Akzente für zeitgenössische Kunst im afrikanischen Kontext setzen. Sein zehnjähriges Jubiläum feiert der Raum mit der Ausstellung „Ouansa Revisited“, die 17 KünstlerInnen aus Äthiopien und Deutschland vereint – ein Überblick mit vielfältigen Beiträgen. Der Arbeit der Jugendlichen widmen sich einige Werke, allerdings bleibt eine explizit kritische Haltung wie in dem Video des 1987 geborenen Robel Temesgen die Ausnahme. Er thematisiert das jüngst erlassene Gesetz in Äthiopien, das allen Listros das Ausstellen von Quittungen für ihre Dienste auferlegt. Die Künstlerin Mclovla nimmt Wellbleche als Untergrund für Zeichen und Schriften, erinnert so an Street Art, aber gleichzeitig auch an die Materialien improvisierter Behausungen. In „Tales & Stories“ (1700 Euro) zitiert sie Statements der Listros in amharischen Schriftzeichen, die ihre eigene Ästhetik haben.

Handwerkliche Tradition und zeitgenössischen Alltag vereint Elias Sime in seinem Bild „Transport“ (1500 Euro), einer Stickarbeit aus Knöpfen, Stoffresten und Plastik. Ganz anders erkundet Engdaget Legesse Zeit und Raum: Die Installation aus Holzlatten ist das Relikt seiner Kunstaktion und oszilliert zwischen Architektur, Reliefbild und monochromer Malerei. Im Blick von außen formiert sich der Dialog zwischen der Malerei von Lupe Godoy (4500 Euro) und den Bronzeskulpturen von Hans Scheib (3000 Euro) zu einem divergenten Reisebericht, während Robert Weber eine vergoldete Schuhputzbox zeigt. Constanze Musterer

Galerie Listros, Kurfürstenstr. 33; bis 24. 10., Di–Fr 10–18 Uhr, Do 10–2 Uhr (Bar), Sa 10–16 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar