Tipp und Termine : Kirchenfinder für Katholiken

In unserem kirchlichen Termintipp geht es um einen "katholischen Stadtplan". Die Gottesdienst-Termine finden Sie, wenn Sie hier links auf den Link klicken.

von

Bis Mitte des 19. Jahrhundert gab es im protestantisch geprägten Berlin nur eine einzige katholische Kirche an prominenter Stelle: die St. Hedwigs-Propsteikirche. Mit der Industrialisierung kamen so viele Katholiken nach Berlin, vor allem aus dem katholischen Schlesien, dass ein Kirchennotstand ausbrach. Ab den 1890er Jahren entstanden viele Dutzend Neubauten, die meisten allerdings eingeklemmt in Häuserfronten.

Die Gotteshäuser folgten klassischen Bautraditionen und avantgardistischen Strömungen. Das Erzbistum hat nun einen „katholischen“ Stadtplan herausgebracht, der eine Auswahl von architektonisch und historisch besonderen katholischen Kirchen versammelt.

Der Plan richtet sich in erster Linie an Kunstinteressierte und Touristen, wird ergänzt durch das Liniennetz der öffentlichen Verkehrsmittel und eine kurze Geschichte des katholischen Kirchenbaus in Berlin.

- erhältlich in katholischen Kirchen, direkt im Erzbischöflichen Ordinariat oder gegen Einsendung eines mit 90 Cent frankierten
Rückumschlags an: Erzbistum Berlin, Pressestelle, Niederwallstr. 8, 10117 Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar