Kultur : „Glöckner“ und „Mozart!“ räumen die Bühne

NAME

Für den „Glöckner von Notre Dame“ in Berlin und für „Mozart!“ in Hamburg fällt am Sonntag der letzte Vorhang. In Bochum steht mit dem „Starlight Express“ das nach Besucherzahlen erfolgreichste Musical der Welt nach der Pleite von Betreiber Stella Entertainmentvor dem Aus, wenn sich kein neuer Investor findet - nach 15 Jahren. Die Stella hatte das Musical-Theater am Potsdamer Platz drei Jahre lang mit dem Disney-„Glöckner“ bespielt. Das Mozart-Rockmusical war in Wien ein großer Erfolg, floppte aber in Hamburg. Dort hatte es am 21. September 2001 in der Neuen Flora seine Premiere gehabt. Stattdessen schlug „Der König der Löwen“ – Premiere im vergangenen Dezember – umso größer ein, die Vorstellungen im Hamburger Hafen sind auf Monate hin ausverkauft. Der Berliner Konzertveranstalter Peter Schwenkow hat er seine Stella-Tochter nicht mehr halten können, weil in Deutschland ein „Musicalkrieg“ ausgebrochen sei. „Hier war kein Wettbewerb mehr, hier war Krieg, der Krieg von Joop van den Ende“, sagte Schwenkow der dpa. Van den Ende ist der Chef der holländischen Stage Holding und Hauptkonkurrent der Stella. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben