Kultur : Gluck und Mozart bei der Potsdamer Winteroper

Potsdam hat zwar kein eigenes Musiktheaterensemble mehr – doch das Hans-Otto-Theater und die Kammerakademie Potsdam tun sich seit 2005 zusammen, um die „Potsdamer Winteroper“ auf die Beine zu stellen. Diesmal kommt am 23. November Glucks „Orfeo ed Euridice“ neu heraus, szenisch betreut von Martin Schüler, dem Intendanten des Staatstheaters Cottbus, geleitet von Kammerakademie-Chefdirigent Antonello Manacorda. Ab 26. Dezember ist dann als Wiederaufnahme Andreas Dresens Inszenierung von Mozarts „Hochzeit des Figaro“ zu erleben (es gibt noch Restkarten, Infos unter www.potsdamer-winteroper.de). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar