Kultur : GLÜCKWUNSCH!

Zum 60. Jubiläum: Das Festival in Zitaten

324026_0_59b5b969.jpg
Foto: Mike Wolff

Man konnte zwischen 8.30 Uhr und 5 Uhr in der Nacht Filme gucken. Wenn man 16 war und kein Geld hatte, um sich eine Pension zu leisten, ist man dann in irgendein Café gegangen, ins Schwarze Café oder ins LP-Café im Savigny-Kiez, um sich die nächsten Stunden mit Kakao um die Ohren zu schlagen, kurz zu schlafen und in der Frühe dann in die erste Wettbewerbs-Vorstellung im Gloria-Palast zu gehen.

Tom Tykwer über seine Festivalbesuche als Teenager – zu sehen in „Spur der Bären“, der Jubiläums-Doku von Hans-Christoph Blumenberg und Alfred Holighaus

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben