Kultur : „Gomorrha“ kommt in Berlin auf die Bühne

Über 100 000 Italiener haben eine Solidaritätserklärung für den neapolitanischen Autor Roberto Saviano unterzeichnet und sich gegen die Mafia gewandt. Auch mehrere Nobelpreisträger, unter ihnen Günter Grass und Michail Gorbatschow, appellierten an den italienischen Staat, das Leben Savianos zu schützen. Aus Mafia-Kreisen war bekannt geworden, dass der seit Oktober 2006 unter Personenschutz lebende Autor des Weltbestsellers „Gomorrha“ durch einen Sprengstoffanschlag eines Camorra-Clans getötet werden soll. Nach der Oscar-nominierten Verfilmung von Savianos Reportage wird nun die Bühnenversion von „Gomorrha“ beim „Italienischen Theaterherbst“ in Berlin zu sehen sein. Am 14. November zeigt das Teatro Mercadante aus Neapel, das auch am Film beteiligt war, „Gomorrha“ in der Berliner Volksbühne.

Weiterer Höhepunkt des am 24. 10. in der Berliner Tanzfabrik startenden Festivals ist Toni Servillos Inszenierung von Goldonis „Trilogie der Sommerfrische“, die das Mailänder Piccolo Teatro am 1. 11. und 2. 11. im Berliner Ensemble auf die Bühne bringt. Servillo, der auch im „Gomorrha“-Film eine Hauptrolle spielt, steht selbst auf der Bühne. (Gesamtprogramm und Infos zur Kartenbestellung unter www.teatrotheater.de). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar