Kultur : Grass für Zulassung von Hitlers "Mein Kampf"

Günter Grass hat sich für die Zulassung einer kommentierten Ausgabe des in Deutschland verbotenen Hitler-Buches "Mein Kampf" ausgesprochen. "Diesen Wahnsinn soll man nachlesen dürfen.", sagte der Literatur-Nobelpreisträger der Zeitung "Die Woche". Außerdem sprach sich Grass gegen ein NPD-Verbot aus. Er halte die deutsche Demokratie für gefestigt genug, um mit Rechtsradikalen die offene Auseinandersetzung zu suchen. Der Schriftsteller liest am 13. Februar im Berliner Ensemble aus seinem Buch "Mein Jahrhundert".

0 Kommentare

Neuester Kommentar