Kultur : Große Gesten, kleiner Mann

Ulrich Tukurs „Musik für schwache Stunden“.

Eine Youtube-Recherche am Sonntagmorgen entlarvt auch noch den letzten vermeintlich spontanen Moment des Vorabends. Wie Ulrich Tukur und seine „Rhythmus-Boys“ da im aufflammenden Saallicht unter Jubel noch einmal auf die Bühne des UdK-Konzertsaals stürmten und als zweite Zugabe unverstärkt den Botho-Lucas-Klassiker „Kleiner Bär von Berlin“ zum Besten gaben, das wirkte wirklich für diesen West-Berliner Augenblick erdacht. Allein im Netz findet sich ein Video mit nicht nur der exakt gleichen Performance, sondern einer bis in die Haspler Tukurs identischen Anmoderation – hochgeladen am 2. Januar nach einem Konzert in Kiel.

Das muss einen freilich nicht bekümmern, denn Tukurs Programm „Musik für schwache Stunden“ funktioniert, mit oder ohne echte Spontaneität. Die meistenteils im Tempo etwas angezogenen Zwischenkriegs-Schlager, Chansons und Tanzstücke sind gekonnt ins Jetzt transponiert, swingen lässig oder grooven wie Sau – auch, weil Tukur ein feines Trio und speziell mit Kalle Mews einen so einfallsreichen wie uneitlen Schlagzeuger an seiner Seite hat.

Dass der Kleinwüchsige (1,59 Meter) nebenbei für Witze herhalten muss, ist ebenso zu verschmerzen wie diverse andere politische Unkorrektheiten. Die gehören in so einem Nostalgieprogramm wohl dazu. Schwerer wiegt, dass alles bis auf jenen Moment am Ende nicht wirklich naherückt. Das mag an den Turnhallendimensionen des Saals liegen, in dem sich das Quartett trotz großer Gesten ein bisschen verliert. Das mag auch am Ton liegen, der die Stimmen hart und trotzdem schwer verständlich klingen lässt.

Es mag aber auch – dieser alte Hut passt diesem Abend nur zu gut – daran liegen, dass Tukur Schauspieler ist. So gekonnt erzählt er die eingeübten Witzchen, dass man, je nach deren Niveau, mal Fips Asmussen, mal Robert Gernhardt vor sich glaubt. Tukur ist viele und bietet in glatter Perfektion alles, was einen perfekten Abend ausmacht. Zu einem großen reicht aber genau das nicht. jos

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben