Kultur : Große Museen der Welt im Überblick

Uffizien (Galleria degli Uffici), Florenz: ab 1560 errichteter Verwaltungsbau der Medici, seit 1580 Galerie.1996: 1,2 Millionen Besucher.

Museo del Prado (Museo national de pintura y escultura), Madrid: hervorgegangen aus den königlichen Sammlungen, als Museum gegründet 1819.1996: zwei Millionen Besucher.

Eremitage, St.Petersburg: 1764-67 erbautes Schloß des russischen Zaren, dazu Winterpalais und Neue Eremitage.Sammlung umfaßt Gemälde, Zeichnungen und Kunstgewerbe aus ganz Europa.

Louvre, Paris: Ursprünglich Königliches Schloß, seit 1793 Museum.Beständig umgebaut und erweitert, zuletzt 1998.2200 Gemälde in Dauerausstellung.1996 über sechs Millionen Besucher.

National Gallery, London, 1823 mit dem vom Parlament beschlossenen Ankauf einer Privatsammlung gegründet, Gebäude am Trafalgar Square eröffnet 1838.2200 Gemälde in Dauerausstellung.

Alte Pinakothek, München, auf Anordnung König Ludwigs I.erbaut von Leo von Klenze, eröffnet 1836.Schwerpunkte u.a.Dürer, Altdorfer, Rubens.Rund 800 Gemälde in Dauerausstellung.

Gemäldegalerie Alter Meister, Dresden (Sempergalerie), geht zurück auf die königlichen Sammlungen.Museumsbau am Zwinger von Gottfried Semper (1855).Rund 750 Gemälde in Dauerausstellung.1997 360 000 Besucher.

Metropolitan Museum of Art, New York: 1870 von privaten Stiftern gegründet, seit 1880 im heutigen Gebäude am Central Park.Sammlung von Prähistorik bis zur Kunst des zwanzigsten Jahrhunderts.1995 4,6 Millionen Besucher.

Kunsthistorisches Museum, Wien, hervorgegangen aus dem kaiserlich-habsburgischen Kunstbesitz, Neubau am Ring eröffnet 1897.Schwerpunkt Malerei des 16.bis 18.Jahrhunderts.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben