Kultur : GROTESKE

Immer nie am Meer

Verena Friederike Hasel

Was tun drei Männer, die mitten im Wald im Auto gefangen sind? Sie drehen ab – spätestens als ein Junge sie entdeckt und beschließt ein bisschen Verhaltensforschung an ihnen durchzuexerzieren. Trotz dieser reizvollen dramaturgischen Prämisse folgt eine holprige Aneinanderreihung von sinnfreien Gesprächsfragmenten und kurzlebigen Gags. Zwar sind die Autoren des Films – die zugleich die Darsteller sind – durchaus beheimatet in Absurdistan, aber sonst liegt es für sie woanders: Christoph Grissemann, Dirk Stermann und Heinz Strunk sind Radiohumoristen („Show Royale“ und „Studio Braun“) und darin unwerfend komisch. Doch das Medium Film erfordert einen anderen Witz und der begrenzte Spielraum des Autos ein schauspielerisches Können, das ihnen fehlt. Misslungene Versuchsanordnung. Verena Friederike Hasel

„Immer nie am Meer“, Ö 2007, 88 Min., R: Antonin Svoboda, D: Heinz Strunk, Christoph Grissemann, Dirk Stermann

0 Kommentare

Neuester Kommentar