Kultur : Grüne Anfrage: Was soll die Akademie?

-

Die Grünen im Bundestag haben ein fehlendes öffentliches Engagement der Berliner Akademie der Künste beklagt. Die Akademie habe auch den gesetzlichen Auftrag, die Bundesrepublik „in Angelegenheiten der Kunst und Kultur zu unterstützen und zu beraten“, erklärte die kulturpolitische Sprecherin der Fraktion, Katrin Göring-Eckardt. „Wo zum Beispiel war die Stimme der Akademie der Künste im Karikaturen-Streit?“ Sie äußerte starke Zweifel, ob die Akademie in ihrer jetzigen Struktur überhaupt diesen Auftrag erfüllen kann. Mit einer Anfrage im Bundestag wollen die Grünen jetzt von der Bundesregierung wissen, wie die vom Bund getragene Institution umgestaltet werden müsste. Auch die Unionsfraktion hatte die Strukturen der Akademie bemängelt. Die Akademie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts in Trägerschaft des Bundes. Sie erhält jährlich knapp 18 Millionen Euro öffentliche Zuschüsse. Ende April soll ein neuer Präsident der Akademie der Künste gewählt werden. Der bisherige Amtsinhaber Adolf Muschg war Ende vergangenen Jahres aus Protest gegen die seiner Meinung nach ungenügende Reformfähigkeit der Künstlersozietät zurückgetreten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben