Kultur : Günter-Eich-Preis an Alfred Behrens

-

Der in Berlin lebende Hörspielautor Alfred Behrens ist gestern mit dem Günter- Eich-Preis geehrt worden. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig wurde erstmals vergeben. Behrens erhielt den Preis, weil er das deutschsprachige Hörspiel seit gut 35 Jahren mit „erfrischenden und unkonventionellen Impulsen“ bereichere, wie es in der Jury-Begründung hieß. Er sei ein wichtiger Wegbereiter des Pop-Hörspiels sowie des Hörfilms. „In meiner persönlichen Wahrnehmung erlebt das Hörspiel derzeit eine Art Renaissance“, sagte Behrens. In dieser Hinsicht sei das Genre wie ein Chamäleon. „Man trifft es da, wo man es manchmal gar nicht erwartet.“ Künftig soll der Günter-Eich-Preis alle zwei Jahre vergeben werden. Er würdigt das Lebenswerk von Autoren, die die Gattung Hörspiel erweitert haben. Eich wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar