Kultur : "Guesthouse Paradiso": Prädikat Brechstange Klamauk aus Großbritannien

Ralph Geisenhanslüke

Die britischen Komiker Rik Mayall und Adrian Edmondson betreiben ihren Beruf als Extremsport. Wenn die beiden sich prügeln, wird daraus eine Sequenz von Schnittbildern der immergleichen Schlagfolge. Auch wenn der eine die Hoden des anderen mit dem Nussknacker bearbeitet, genügt es keineswegs, sie nur einmal zu quetschen. Mayall und Edmondsons Humor, für den das Prädikat Brechstange noch ein Kompliment bedeutet - Hooligan-Baseball-Schläger-Klamauk wäre treffender - konzentriert sich auf minutenlange Kotzfontänen, rektal eingeführte Gegenstände und dergleichen mehr. Ihre Witze sind dabei weder makaber noch sarkastisch oder exzentrisch. Also: not very british at all. Auf deutsche Verhältnisse übersetzt: Der Film entspricht der Quersumme aus "Ballermann 6", "Badesalz" und "Bullyparade". Nur noch dümmer und brutaler. Dass die beiden in Großbritannien seit 20 Jahren gefeierte TV-Komiker seien, wie der Verleih behauptet - wer will das angesichts dieser Klamauk-Kakophonie noch wissen?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben