Kultur : Gurlitts Anwälte stellen Strafanzeige

Die Anwälte des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt haben nach eigenen Angaben bei der Münchner Generalstaatsanwaltschaft Anzeige gegen unbekannt gestellt. Vorwurf: „Verletzung des Dienstgeheimnisses“. Hintergrund ist unter anderem ein Bericht des Magazins „Focus“, der Inhalte der Ermittlungsakte und Fotos von Gurlitts Wohnung umfasst haben soll. „Die Preisgabe von Ermittlungsinterna an die Presse und die damit verbundene schwere Verletzung von Persönlichkeitsrechten sind in keiner Weise tolerabel“, so einer der Anwälte. Der 81-jährige Gurlitt, in dessen Wohnung weit mehr als tausend Kunstwerke gefunden wurden, steht seit Ende 2013 unter Betreuung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben