Kultur : Gute Aussichten für Berlinale-Filmmarkt

-

Der geschäftliche Teil der Berlinale, der an das Festival angedockte Filmmarkt, wird ab 2005 voraussichtlich aufgewertet werden. Festivalleiter Dieter Kosslick und Marktchefin Beki Probst luden Filmanbieter und käufer am gestrigen Sonnabend zum Mittagessen, um ihre Pläne zu erläutern. Hintergrund für die Aufwertung ist die Verschiebung des American Film Market in Los Angeles, der nicht mehr wie bisher im März, sondern ab 2005 im Herbst stattfinden wird. Das verschafft der Berlinale „die historische Chance“, so Kosslick im Gespräch mit der „Financial Times Deutschland“, „die Bedeutung des Filmmarkts deutlich zu steigern.“ Das endgültige Konzept soll im Mai vorgestellt werden – während der Filmfestspiele in Cannes, dessen Markt in Europa bisher die Nummer Eins für das Geschäft mit den Filmlizenzen ist. Die Zukunft der dritten europäischen Filmmesse, der Mifed im Mailand, ist ungewiss: Sie findet ebenfalls im Herbst statt. chp

0 Kommentare

Neuester Kommentar