Kultur : Hagel muss Tipi-Produktion absagen

Christoph Hagel, der stadtbekannte Impresario, der seit 1997 in Berlin Opernaufführungen ohne Subventionen veranstaltet, muss sein aktuelles Projekt krankheitsbedingt ausfallen lassen. Ab 24. August wollte er im Tipi am Kanzleramt die Produktion „Valse triste – Phantastische Szenen zu Musik von Frédéric Chopin und Robert Schumann“ zeigen. Am Mittwoch nun wurden die Premiere sowie alle Folgevorstellungen bis 19. September abgesagt. Auf Nachfrage des Tagesspiegels hieß es, Hagel könne nicht gewährleisten, dass die Show seinen Qualitätsmaßstäben entspräche. Darum habe man sich entschlossen, die Uraufführung von „Valse triste“ auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Vom 26. bis 30. August springen zunächst „Die 12 Tenöre“ ein, die gerade im Zelt am Kanzleramt gastieren. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben