Hannah-Höch-Preis für Cornelia Schleime : Preisverleihung am Donnerstag

Die Künstlerin Cornelia Schleime wird für ihr Lebenswerk mit dem Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin ausgezeichnet. Der Hannah-Höch-Förderpreis geht an Tatjana Doll.

Cornelia Schleime
Cornelia Schleime vor zwei ihrer Gemälde.Foto: Marijan Murat / dpa/ picture alliance

Die Künstlerin Cornelia Schleime wird am Donnerstag in Berlin mit dem Hannah-Höch-Preis ausgezeichnet, teilte die Senatskanzlei am Dienstag in Berlin mit. Die 63-jährige Malerin, Filmemacherin und Autorin erhält den mit 60.000 Euro dotierten Preis für ihr künstlerisches Lebenswerk,

Die Auszeichnung erinnert an die Berliner Dadaistin Hannah Höch (1889-1978) und ist der bedeutendste Kunstpreis des Landes Berlin. Er wurde 1996 ins Leben gerufen und wird alle zwei Jahre vergeben. Die Berlinische Galerie zeigt anlässlich der Preisverleihung von Freitag an die Retrospektive „Cornelia Schleime - Ein Wimpernschlag“.

Michael Müller übergibt den Preis

Der mit 28.000 Euro dotierte Hannah-Höch-Förderpreis geht an die 1970 geborene Malerin Tatjana Doll für ihr vielfältiges und außergewöhnliches künstlerisches Werk, wie es in der Begründung heißt. Die Berlinische Galerie zeigt ihre Ausstellung „Tatjana Doll. Neuer Weltatlas“. Die Preisverleihung am Donnerstagabend übernimmt der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD). epd

0 Kommentare

Neuester Kommentar