Kultur : Haremsprinz

Sexy: Devendra Banhart musiziert im Huxleys.

von

„Ich war ein böses Mädchen, ich habe nicht fair gespielt … aber ich liebe dich immer noch.“ Wenn Devendra Banhart in „Bad Girl“ sanft vor sich hin gurrt und sich zu markerschütterndem Wuuhuuhuu-Wolfsgeheul um seine Gitarre schlängelt, schmachtet ihn junges Volk beiderlei Geschlechts an. Vermutlich gehört er zu den wenigen Menschen der westlichen Hemisphäre, denen eine bis zum Bauchnabel hochgezogene Baumwollhose gut steht. Der 32-Jährige strahlt einen schläfrigen Sexappeal aus, dem jeglicher Machismo abgeht – ein Role Model der Hipster-Schickeria, die auch ohne großen Werberummel das Huxleys füllt.

Manchmal meint man hier der Popmusik beim Verschwinden zuzuhören. Dann nesteln Devendra Banhart und seine vier Begleiter so feinmotorisch auf ihren Instrumenten herum, dass ihnen die Songs wie Blätterteig unter den Fingern zu zerbröseln drohen. Aber was heißt schon drohen: Die Fähigkeit, jede Härte, jedes Quäntchen Testosteron aus den Liedern herauszufiltern, bis pure, in Watte verpackte Melodiosität übrig bleibt, gehört zu den Stärken des weltenvagabundierenden Songwriters. Banharts Geschichte ist seit seinem Auftauchen in der Freak-FolkSzene eine des Ausweichens und Antäuschens gewesen.

Auch nach über zehn Jahren kann man den Typen nicht richtig fassen. Mit seinen vierschrötigen Folk-Kollegen hatte er trotz äußerlicher Ähnlichkeiten nie viel zu tun, er war mehr hippiesker Haremsprinz als Waldschrat. Längst ist er an einem Punkt, wo er sich alles erlauben kann. Banhart inszeniert sich mit lasziven Verrenkungen als queere Elvis-Parodie, bis ein paar Amerikanerinnen frech „Take off your pants!“ rufen. Er lässt sich von seiner Band in zehnminütige Psychedelic-Strudel ziehen und ruft sich zu den Fake-Balearic-Beats von „Your Fine Petting Duck“ zum Disco-Diktator aus, kann aber auch treuäugig zur Akustischen mutierte Albtraumkinderlieder wie „Little Yellow Spider“ intonieren. Als Zugabe „Carmencita“, ein hochsommerlicher Latino-Schlager mit Glamrock-Bügelfalte. Sitzt wie angegossen.Jörg Wunder

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben