Kultur : HARFOUCH & HÜBCHEN: LEBEN UND WERK

Corinna Harfouch, 1954 in Suhl geboren, studierte nach einer Ausbildung als Krankenschwester an der Berliner Ernst-Busch-Schauspielschule. Sie ist eine der bedeutendsten deutschen Film- und Theaterschauspielerinnen und trat unter anderem als „Des Teufels General“ (Regie: Frank Castorf) an der Volksbühne und in Jürgen Goschs Inszenierungen von „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ und „Die Möwe“ am Deutschen Theater auf. Im Kino war sie unter anderem in „Vera Brühne“, „Der große Bagarozy“ und als Magda Goebbels in „Der Untergang“ zu sehen.

Henry Hübchen, 1947 in Berlin geboren, lernte auch an der Ernst-Busch-Schauspielschule und hat sich ebenfalls auf der Bühne sowie in Kino- und Fernsehfilmen einen Namen gemacht. Er spielte zahlreiche Rollen unter Frank Castorfs Regie an der Volksbühne. Seine bekanntesten Filme: „Jakob der Lügner“ von Frank Beyer, „Sonnenallee“ von Leander Haußmann, „Alles auf Zucker!“ von Dani Levy. Anfang der 80er Jahre war er mehrmaliger DDRMeister im Windsurfen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar