Kultur : Hasenjagd mit Gunther Sachs

Explayboy Gunther Sachs darf wieder Hasen jagen lassen: Im jahrelangen Rechtstreit um ein Jagdrevier hat Bayern am Dienstag eine Niederlage einstecken müssen.Das Oberlandesgericht München gab in zweiter Instanz dem 65jährigen Industriellen recht, der im Namen seines jagdbegeisterten Sohns Rolf gegen die Kündigung des Pachtvertrags für das malerisch gelegene Revier Rechenau geklagt hatte.Bayern ist nach dem Urteil verpflichtet, Sachs junior das 700 Hektar große Jagdgebiet zu verpachten.Forstminister Reinhold Bocklet will möglicherweise Revision einlegen.Das Land Bayern hatte das Revier 1964 der Sachs-Familie abgekauft und ihr im Gegenzug das Jagdrecht für die Dauer der nächsten 100 Jahre eingeräumt.1980 wurde dann die Pacht auf 60 Jahre verkürzt und 1989 sogar ganz aufgekündigt, weil in der Rechenau war extremer Wildverbiß an Bäumen aufgetreten war. AP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben