Kultur : Hebbel-Theater: Schwanenfreie Zone

20 Uhr: Hebbel-Theater[Kreuzbe],Stresemannstr. 29[Kreuzbe]

Es ist gerade das "Dazwischen", das die Musik des Sizilianers Salvatore Sciarrino so intensiv werden lässt: die ungesagten, ungespielten Gefühlszustände, die zwischen den schneidend scharfen Konturen seiner Kompositionen dennoch fast physisch greifbar scheinen. Seine Ästhetik der Aussparung, des Hörens in die Stille hat Sciarrino auch auf die Oper übertragen und die Geschichte des "Lohengrin" recycelt: ein Stück über die Unmöglichkeit eines Paares, zueinander zu finden. Ein Stück, um Wagner zu vergessen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar