Kultur : Heißer Sommer

F. H

Wenn die Temperaturen steigen, beginnt überall in Brandenburg auch die heiße Vorbereitsungsphase für die sommerlichen Festivals. Unzählige kleine und kleinste Veranstaltungsreihen sind in den letzten Jahren entstanden. Auf der Web-Site www.kulturfeste.de kann man sie nach Tagen und Städten geordnet finden (die Broschüre ist unter 030/695 99 255 erhältlich). Erstes Highlight der Saison sind traditionell die Musikfestspiele Sanssouci, die 2002 unter dem Motto "Vom Klang der Bilder" Künstler mit Mehrfachbegabungen präsentieren. 36 Veranstaltungen locken zwischen dem 7. und 23. Juni an die schönsten Orte Potsdams (Infos unter der Nummer 0331/28 888 26 oder im Internet: www.musikfestspiele.potsdam.de ).

Wer bereit ist, für perfekte Organisation und Tür-zu-Tür-Service ein wenig mehr Geld auszugeben, wird von den Brandenburgischen Sommerkonzerten verwöhnt. Die neue Kooperation des Festivals mit dem Deutschen Symphonie-Orchester verspricht zudem angenehme Wiederbegegnungen mit alten Bekannten an neuen Orten (030/78 95 79 40 oder www.brandenburgische-sommerkonzerte.de). Auch wenn die Kammeroper Schloss Rheinsberg erst am 29. Juni startet - für Glucks "Iphigenie in Aulis", Paisiellos "König Theodor", Mozarts "Don Giovanni" und die Operngalas sollte man sich frühzeitig Tickets sichern (033931/392 96 oder www.kammeroper-schloss-rheinsberg.de ) .

0 Kommentare

Neuester Kommentar