Kultur : Herausgeber der Anderen Bibliothek gekündigt

Den Herausgebern der beim Eichborn-Verlag erscheinenden Buchreihe „Die Andere Bibliothek“, Michael Naumann und Klaus Harprecht, ist zum Jahresende gekündigt worden. Die Publizisten waren seit 2007 als Herausgeber tätig, nachdem ihr Vorgänger Hans Magnus Enzensberger Ende 2004 angekündigt hatte, die von ihm und Franz Greno initiierte Reihe einstellen zu wollen (Enzensberger hörte im September 2005 auf – wegen laufender Verträge wurde die Reihe aber von Eichborn weitergeführt).

Michael Naumann sagte dem Tagesspiegel, dass Eichborn sich entschieden habe, „mit modernen Marketingmethoden nach neuen Zielgruppen für die Andere Bibliothek zu suchen“. Er und Klaus Harprecht vermissen eine „hinreichende Begründung“ für die Kündigung und fürchten um das Profil der Reihe. Das Argument der zu hohen Kosten könne nicht ausschlaggebend sein. „Wir haben nie vom Verlag erstellte Kalkulationen für die von uns vorgeschlagenen Bücher bekommen“, so Naumann.

Der Eichborn-Verlag selbst nennt keine genaue Begründung für die Kündigung. Aus Verlagskreisen hört man aber, dass Eichborn das klassische Herausgebermodell zu teuer geworden sei und ein „Generationswechsel“ angestrebt werde. Ab 2011 soll Christian Döring die Andere Bibliothek verantworten. Döring ist seit 2009 bei der Reihe als freier Lektor tätig, vorher war er Lektor bei Suhrkamp und Programmleiter bei DuMont. gbar

0 Kommentare

Neuester Kommentar