Kultur : Hier kocht der Chef

SANDRA LUZINA

Das Mitbestimmungsmodell im Theater gilt als gescheitert, die junge Crew jedoch, die demnächst die Leitung der Berliner Schaubühne übernimmt, riskiert einen neuen Anlauf. Der Regisseur Thomas Ostermeier und sein Dramaturg Jens Hillje befragten in der Akademie der Künste drei Veteranen: "Mitbestimmung im Theater - ein aktuelles Modell von gestern?" Für ein Theater, das sich als emanzipatorisch begriff, sei es nur konsequent gewesen, daß die Beteiligten sich von ihren Abhängigkeiten im Betrieb zu befreien suchten, erläuterte Peter Palitzsch. Er ließ durchklingen, woran das Experiment im Frankfurter Schauspiel letztlich gescheitert ist: Er habe nicht den Leithammel spielen wollen. Eine Integrationsfigur, wie sie die alte Schaubühne in Peter Stein besaß, braucht es wohl doch - dies konnte man den Erläuterungen von Jürgen Schitthelm (Schaubühne) und Karlheinz Braun (Verlag der Autoren) entnehmen. Nun werden wieder Vollversammlungen abgehalten, in denen über Projekte diskutiert wird. "Bislang haben wir noch keine Strukturen zementiert", so Ostermeier. Entscheidende Modifikationen am Mitbestimmungsmodell sind aber geplant: Ein Stück oder ein Regisseur kann vom Ensemble mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit abgelehnt werden, mit dem Veto-Recht ist aber eine Vorschlagspflicht verknüpft. Über die Verlängerung von Verträgen und Fragen der Besetzung entscheidet allein das Leitungsteam. Zudem wurde den Schauspielern jedes Film-Funk-Fernseh-Engagement strikt untersagt. Als "erklärter Idealist" hofft Ostermeier, daß auch die szenische Arbeit von der Ensemblebeteiligung profitiere, sein Ziel sei ja die Entwicklung einer neuen Spielweise. Wie weit die Mitbestimmung an der Schaubühne künftig geht, ob das neue Regime nicht doch auf ein "Teile und Herrsche" hinausläuft, bleibt abzuwarten. Jedenfalls nicht aus Entscheidungsschwäche will der Jungregisseur seinen Mitstreitern ein Mitspracherecht einräumen, das stellte er unmißverständlich klar: "Die künstlerische Handschrift bestimme ich!"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben