Kultur : Hitparade: Diese Woche auf Platz 19

Ralph Geisenhanslüke

Ein solches Geständnis fällt vielen Männern schwer: "Ich habe Bockmist gebaut. Nun ist sie weg, meine Braut. Der Tag ist versaut." Leicht dagegen fällt es, sich Wolfgang Petry vorzustellen, wie er diese ersten Zeilen von "Da geht mir voll einer ab" in einer Eckkneipe singt: trotziger Blick in den Aschenbecher, die Freundschaftsbänder am Arm feucht von den Tresenpfützen. Gleich könnte der Wirt ihn schulterklopfend zur Tür geleiten. Aber da kennt er Wolle schlecht: Der fängt jetzt erst richtig an. Es folgen 28 weitere Songs. Die dritte Ausgabe der "Längsten Single der Welt". Dass sie nach dem Einstieg von 15 auf 19 gefallen ist, wird ihn nicht irritieren. Der Mann ist ein Steher.

Wegen seiner Fernfahrerportionen, alle im gleichen Beat durchgeschrubbt auf der Fender, wird Wolle manchmal für etwas stulle gehalten. Aber das prallt an ihm ab. Ein Sänger, der das Berliner Olympiastadion füllt, weiß, dass er irgendwas richtig macht. Mancher englischsprachige Rocker hat in der Übersetzung schließlich auch nicht mehr zu sagen als: "Geil, geil, geil".

Wolle ist ein Star zum Anfassen. Das zeigt er immer wieder bei haptischen Exzessen mit seinem Publikum. Nun ist das "offizielle Wolfgang Petry Buch" erschienen. Da erzählt nicht nur, wie er sich vornahm, "Grönemeyer links zu überholen", sondern auch, wie er am Geschmack einer Currywurst erkennt, von welcher Autobahnraststätte sie kommt. Außerdem: Schöne Urlaubsfotos von Fuerte und Malle. Richtig gemütlich geht es zu in Wolles Knuddelbuch. Da können wir den Titel "Ich trink weiter - ohne dich" keinesfalls wörtlich nehmen. Herr Wirt, noch mal zwei Gedecke!

0 Kommentare

Neuester Kommentar