Hochschulen : Köhler lobt Leopoldina als "Ort für den freien Geist"

Die Leopoldina in Halle ist zur Nationalen Akademie der Wissenschaften ernannt worden. Bundespräsident Horst Köhler würdigt die Leistung der Hochschule dafür, in der "DDR-Zeit ihre innere Unabhängigkeit" bewahrt zu haben.

Halle Bundespräsident Horst Köhler hat die Leopoldina in Halle als einen "gastlichen Ort für den freien Geist" gewürdigt. Selbst die deutsche Teilung habe die Gelehrtenrepublik Leopoldina zwar belastet, aber nicht zerstört. "Mit welch Beharrlichkeit die Leopoldina zur DDR-Zeit ihre innere Unabhängigkeit, ihre gesamtdeutsche Ausrichtung und ihre Internationalität wahrte, verdient großen Respekt", sagte der Bundespräsident am Montag laut vorab verbreitetem Redemanuskript auf dem Festakt zur Ernennung der Leopoldina zur Nationalen Akademie der Wissenschaften.

Das habe auch persönliche Opfer für manches ostdeutsche Mitglied mit sich gebracht. "Sie haben geholfen, die Tradition zu bewahren, an die wir heute anknüpfen", sagte Köhler und dankte allen, die von jenseits der Mauer das ihre dazu beitrugen, dass die Leopoldina auch in schwierigen Zeiten ein guter Ort für herausragende wissenschaftliche Arbeit bleiben konnte.

Aushängeschild im internationalen Wissenschaftskanon

Köhler betonte, vor der Leopoldina lägen neue, anspruchsvolle Aufgaben. Als freie und unabhängige Gelehrtengesellschaft solle sie die Wissenschaft in Deutschland auf internationalen Bühnen vertreten und hierzulande Politik und Gesellschaft beraten. Komplexer denn je seien die Fragen von Ursache und Wirkung, mit denen sich die Politik auseinandersetzen müsse, größer denn je die Herausforderungen, denen sich die Gesellschaften unter den Bedingungen der Globalisierung zu stellen hätten. Der Klimawandel sei dafür ein gutes Beispiel.

Die Leopoldina wurde 1652 in Schweinfurt gegründet. Seit 1878 hat sie ihren ständigen Sitz in Halle. Sie hat weltweit 1250 gewählte Mitglieder in 28 Sektionen, darunter mehr als 30 Nobelpreisträger. (ae/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben