Kultur : HÖRTEST

Neue CD’s

-

JAZZ Saint Privat, Riviera, (Dope Noir) Diese Musik ist so tiefsinnig wie eine Hochglanzmagazin und so problemorientiert wie ein Film mit Cary Grant in der Hauptrolle. „Riviera“ ist von jener Zeit vor 68 inspiriert, als Pop noch das Versprechen eines sorgenfreien Lebens ewiger Jugend war und Jazz der Soundtrack zu Filmen, in denen sich offene Autos grundlose Verfolgungsjagden auf kurvenreichen Küstenstraßen lieferten. „Schabadaba“, haucht Sängerin Valerie, der Elektroniker Waldeck schmeichelt mit elektronischem Bossa Nova. Très bien! mro

* * *

KLASSIK Chr. Graupner, Die Kunst der Imitation, Antichi Strumenti (Stradivarius) Er war besessen davon, die geheimsten Gesetze der Musik zu ergründen und verfasste ein Lehrwerk mit allein 5625 vierstimmigen Kanons über ein einziges Thema. Doch in seinen Triosonaten zeigt der Bach-Zeitgenosse Christoph Graupner, dass sich Gelehrsamkeit und geistreiche Unterhaltung nicht ausschließen und belebt die kunstvolle Stimmführung mit zündender Melodik. Barock zum Mitdenken! jök

0 Kommentare

Neuester Kommentar