Kultur : HÖRTEST

Neue CD’s

-

POP Chemical Brothers , Push The Button (EMI) Es fängt laut an. Beinahe vulgär. Dröhnend fällt eine orientalische Tanzmelodie auf dem fünften Album von Tom Rowlands und Ed Simons über schnaufende HipHopBeats her: kein bisschen cool, nur vorlaut. Wie überhaupt ständig Soundfetzen durch die Songs geistern, die dort, wo das Duo sie herausgerissen hat, gewiss besser hingepasst haben. Selten wird mal ein rundes Stück draus. Wenn aber doch, dann weiß man wieder, wozu Eklektizismus gut ist. Ein wüster, psychedelischer Scherbenhaufen. KM

* * *

KLASSIK Gary Cooper/Rachel Podger, W.A. Mozart, Complete Sonates for Keyboard and Violin (Channel Classics) Sie lieben und sie schlagen sich: Die junge Geigerin Rachel Podger und der Pianist Gary Cooper machen Ernst und lassen die Mozart-Fetzen fliegen. Mal hebt Cooper seine Partnerin auf seinem klangvollen Hammerflügel in den Himmel, dann spielt sie auch schon die Kratzbürste. Das ist Meilen entfernt von der Edelpolitur anderer Stargeiger, aber es ist umwerfend lebendig. Wie das wahre Leben. jök

CHANSON Coralie Clément , Bye Bye Beauté (EMI) Eines der schlimmsten französischen Laster ist die Eleganz. Auch Coralie Clément, jüngere Schwester des Nouvelle-Chanson-Pioniers Benjamin Biolay, flüstert und haucht ihre Texte mit größter Geschmeidigkeit ins Mikrophon, während Streicher und Bläser sachte durchs Bild wehen. Doch gefällig ist ihre zweite Platte nicht: Die Geschwister sind Soundmaler, die sich einer strengen, gleichförmigen Steigerungsdramatik bedienen. Sehr hübsch und gelegentlich sogar roh. KM

* * *

POP Jeans Team , Musik von Oben

(Louisville Records) Sie sind zu viert, doch ihre Musik könnte auch einer alleine machen. Flirrendes Diodengepiepe, Splash- und Handclap-Beats sowie Fanfarenstöße aus der Maschine, alles sauber sortiert, freundlich tanzbar und naiv. Leider ist der Opener „Berlin am Meer“ schon gleich das beste Stück – so gut, dass die Berliner Band dasselbe Baumuster in „Faul“ noch mal anwendet. Macht aber Sinn bei Zeilen wie: „Man wird mich immer faul nennen/ warum soll ich da was tun?“ KM

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben