Kultur : Hollywood-Star Virginia Mayo gestorben

-

Einer der berühmtesten Film Noirs, 1949 von Raoul Walsh inszeniert, heißt „White Heat“. Weiße Glut, damit war James Cagney gemeint. Er spielte einen psychopathischen Gangster, der am Ende im Kugelhagel stirbt. Die Frau an seiner Seite war eine sanfte Blondine: Virginia Mayo. Die Tänzerin aus St. Louis kam 1943 nach Hollywood und stieg zu einer der gefragtesten Darstellerinnen der Vierziger und Fünfzigerjahre auf. Sie trat in rund vierzig Filmen auf, darunter Klassiker wie das Kriegsheimkehrerdrama „Die besten Jahre unseres Lebens“ und der Western „Vogelfrei“. Zu ihren Filmpartnern zählten Kirk Douglas, Burt Lancaster, Paul Newman. Am besten küssen, sagte sie, konnte Gregory Peck. Mayo starb am Montag 84-jährig in Los Angeles. chs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben