Hotzenplotz wird 50 : Der Räuber fürs Leben

Wir sind mit ihm aufgewachsen. Als wir kleine Kinder waren, haben wir darum gebettelt, dass die Eltern ihn zu uns lassen, als wir große Kinder waren, haben wir ihn selbst geholt, und als wir selber Kinder hatten, haben wir ihn zu diesen Kindern gebracht. Und nun ist Hotzenplotz 50.

Danela Pietrek
Der Räuber Hotzenplotz ist eine Figur des Kinderbuchautors Otfried Preußler. Es erschienen drei Erzählungen mit Hotzenplotz: Der Räuber Hotzenplotz (1962), Neues vom Räuber Hotzenplotz (1969), und Hotzenplotz 3 (1973)Weitere Bilder anzeigen
Foto: dapd
01.08.2012 12:13Der Räuber Hotzenplotz ist eine Figur des Kinderbuchautors Otfried Preußler. Es erschienen drei Erzählungen mit Hotzenplotz: Der...

Ich bin verliebt. Immer noch oder schon wieder? Mit diesem Mann lache und leide ich seit vielen Jahren, ja eigentlich seit ich denken kann. Er hat mich in meinem Leben begleitet wie kein anderer je zuvor oder danach. Aber er gehört mir nicht allein.

Seit 50 Jahren gehört er zu unser aller Leben. Oder will jemand behaupten, er kennt ihn nicht. Als wir kleine Kinder waren, haben wir darum gebettelt, dass die Eltern ihn zu uns lassen, als wir große Kinder waren, haben wir ihn selbst geholt, und als wir selber Kinder hatten, haben wir ihn zu diesen Kindern gebracht. Und immer war er zwischen zwei Buchdeckeln versteckt, wir haben uns vorlesen lassen, haben selber gelesen und später vorgelesen.

Warum liest man ein Buch so oft, und immer wieder? Weil man es liebt. Besser gesagt: Wir lieben ihn! Den Räuber Hotzenplotz.

Die 1. Auflage erschien am 1. August 1962. Jetzt ist er 50, über 7,5 Millionen Exemplare sind verkauft, er ist in 34 Sprachen übersetzt. Hotzenplotz, der Räuber aller Räuber, ist international geworden und doch bis heute alterslos geblieben.

Dabei ist er doch wirklich böse, dieser Räuber. Raub, Nötigung, Freiheitsberaubung und Entführung gehen auf das Konto seiner kriminellen Karriere. Aber die letztendlich auf der Liebe zur Musik basiert. Denn Hotzenplotz klaut doch Großmutters Kaffeemühle nur, weil er die Melodie so schön findet. Also, so böse kann der Hotzenplotz doch gar nicht sein!

Bildergalerie: Räuber Hotzenplotz

Räuber Hotzenplotz wird 50
Der Räuber Hotzenplotz ist eine Figur des Kinderbuchautors Otfried Preußler. Es erschienen drei Erzählungen mit Hotzenplotz: Der Räuber Hotzenplotz (1962), Neues vom Räuber Hotzenplotz (1969), und Hotzenplotz 3 (1973)Weitere Bilder anzeigen
1 von 10Foto: dapd
01.08.2012 12:13Der Räuber Hotzenplotz ist eine Figur des Kinderbuchautors Otfried Preußler. Es erschienen drei Erzählungen mit Hotzenplotz: Der...

Aber er ist es doch! Denn er ist gemein zur Großmutter! Wir haben Mitleid mit der armen Frau, die nach jedem Raub ohnmächtig zusammenbricht und: Die Kaffeemühle, das war ein Geburtstagsgeschenk von Kasperl und Seppel!

Befanden wir uns eben noch in einer heilen Welt, wo die Großmutter auf einer Bank sitzt und sich über ihre neue Kaffeemühle freut, wo wir wirklich! die Vögel zwitschern hören und den Duft von frisch gemahlenen Kaffeebohnen riechen können, sind wir mittendrin in einem Abenteuer, wo Verbote überschritten werden, wo Kinder Helden sind und wo es Gut und Böse gibt.

Die Bücher wurden in 34 Sprachen übersetzt und über sechs Millionen Mal verkauft.
Die Bücher wurden in 34 Sprachen übersetzt und über sechs Millionen Mal verkauft.Foto: dapd

Otfried Preußler ist in den siebziger Jahren vorgeworfen worden, er würde den Kindern eine heile Welt vorspielen. Diese Kritik habe ich als Kind zum Glück nicht wahrgenommen, und heute ist dieser Vorwurf nur schwer nachzuvollziehen. Denn was gibt es Schöneres, als als Kind von einem Buch ver- und entführt zu werden in eine Fantasie-Welt, in der Kasperl und Seppel wohl immer Ferien hatten, ein Abenteuer nach dem nächsten erlebten und niemand ihnen sagte, wann sie ins Bett gehen sollten. Und was soll daran falsch sein an einem Ort zu leben, wo die größte Angst darin besteht, dass der Räuber Hotzenplotz, dieser liebenswerte tumbe Kerl, einem etwas wegnimmt, das man am Schluss doch wiederbekommt. Zugegeben, die Pfefferpistole ist schon eine unangenehme Sache und ich möchte auch heute noch keine Ladung davon abbekommen, aber sie gehört eben zum Räuber Hotzenplotz, so wie die sieben Messer, sein Schlapphut und sein Kratzebart.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben