Kultur : Hundsnächte

NAME

Zu einem Filmfest unter dem Motto „Kino der moralischen Unruhe“ laden für heute, den Geburtstag des 1996 verstorbenen Regisseurs Krzysztof Kiesloswski, das Polnische Institut, die European Film Academy und das Museumsinsel-Festival ein. Nach der Eröffnung einer Ausstellung um 18 Uhr im Polnischen Institut diskutieren um 20 Uhr vor den Stufen des Pergamonaltars der Regisseur Michael Haneke und der renommierte Dokumentarist Ulrich Seidl. Um 22 Uhr wird im Freiluftkino Museumsinsel Ulrich Seidls erster Spielfilm „Hundstage“ gezeigt, der auf dem Filmfestival in Venedig 2001 mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet worden war. „Hundstage“ läuft am 1. August in den deutschen Kinos an. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben