Kultur : Im Aufwind

Langer Sonnabend in den Galerien nördlich der Torstraße

-

Zum dritten Mal öffnen heute insgesamt 26 Galerien, Projekträume und Institutionen zwischen 19 und 23 Uhr zwischen der Schwartzkopffstraße und der Torstraße ihre Türen und laden zum eigenen Rundgang „Kunst Mitte Nord“. Neben dem Neuen Berliner Kunstverein, der in der Chausseestraße 128/29 zeitgenössische Fotokunst aus Finnland zeigt, beteiligen sich auch renommierte Galerien wie Markus Richter (sehr sehenswert: „same same but different“, Schröderstraße 13), Koch und Kesslau (Josef Legrand im Weinbergsweg 3 und Reinhard Kühl in der Brunnenstraße 172), Schuster/Scheuermann (Sofia Greff, Gartenstraße 7) sowie die Galerie Peter Herrmann, die an neuer Adresse Kohlezeichnungen von Nelson Mandela präsentiert (Torstraße 218). Vor allem ist der Kiez aber zum Zentrum für freie Projekträume und Künstlerinitiatven geworden. Seit einigen Jahren schon ist Sparwasser HQ dabei, wo eine Videoinstallation zu sehen ist (Torstraße 161), jüngeren Datums sind die Ausstellungsorte Nordfenster (Chausseestraße 48) oder rekord (Brunnenstraße 162), die Gruppenausstellungen zeigen. Zum Abschluss gibt es ab 23 Uhr eine Party in der Lisa Lounge (Invalidenstraße 34). wit

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben