Kultur : Im Drei-Minuten-Takt

Jörg Königsdorf

Sie verspüren als Popfan das Bedürfnis, sich der Klassik anzunähern? Versuchen Sie es doch mit dem Lied, statt sich durch die Längen einer Mahler-Sinfonie zu quälen. Das Kunstlied wird zwar in letzter Zeit von den angestammten Klassik-Fans eher schäbig behandelt, taugt aber ideal zur Umstiegsdroge: Die einzelnen Nummern sind nicht länger als ein Popsong, und außerdem geht es meistens um dasselbe Thema: Liebe. In der nächsten Woche bieten drei Konzerte eine gute Möglichkeit festzustellen, was einem gefallen könnte: Ob man es eher mit slawischer Schwerblütigkeit, französischer Süffisanz oder neuer Sachlichkeit hält. Im Rahmen des 2. Berliner Liedmarathons treten am Montag, Dienstag (Matinee!) und Sonntag, dem 8. Oktober, junge Sänger aus sechs europäischen Gesangsklassen im Konzertsaal Bundesallee der UdK auf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar