• In diesem Jahr steht das Werk des Dänischen Dichters Hans Christian Andersen im Mittelpunkt

Kultur : In diesem Jahr steht das Werk des Dänischen Dichters Hans Christian Andersen im Mittelpunkt

Filme aus dem arktischen Kulturkreis sowie eine Retrospektive über Verfilmungen der Märchenstoffe des dänischen Dichters Hans Christian Andersen werden im Mittelpunkt der 41. Nordischen Filmtage stehen, die vom 4. bis 7. November in Lübeck stattfinden. Auch die älteste Verfilmung des Romans "Buddenbrooks" von Thomas Mann aus dem Jahre 1923 sei rekonstruiert und zur neuen Uraufführung nach Lübeck vergeben worden, teilte ein Sprecher der Filmtage am Sonnabend in Lübeck mit. Der arktische Kulturkreis werde in den Vordergrund gerückt, da am nördlichsten Rand Europas kleine Völker wie die Samen (Lappen) oder die Selkupen leben, die sich um Bewahrung von Natur und Tradition bemühen, hieß es. Den Nordischen Filmtagen Lübeck ist ein "Filmforum Schleswig-Holstein" angegliedert, das neue Produktionen aus Norddeutschland zeigt. Darunter seien zwei kürzlich uraufgeführte Streifen von Uli Kick und Marco Mittelstaedt, die beim Filmfest München beziehungsweise bei der Berlinale mit Preisen ausgezeichnet wurden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben